Update zur Sonder-APO im WISE 2020/21

Liebe Studierenden der OTH Regensburg,

Es gibt gute Neuigkeiten – wichtige Punkte in der Sonder-APO für das Wintersemester 2020/21 sind nun vom Senat beschlossen!
Diesen Beschluss sahen wir schon lange als notwendig an und bedauern dass dieser erst so kurz vor den Prüfungen zustande kam. Somit habt ihr endlich Planungssicherheit was Prüfungsrecht, Fristen und euren Studienverlauf im Wintersemester 2020/21 – einem weiteren Corona-Semester – angeht. Das alles könnt ihr hier nachlesen!

erneute Fristverlängerungen
Studienhöchst- und Prüfungsfristen, die zum Ende des Wintersemesters 2020/21 ablaufen, werden bis zum Ende des Sommersemesters 2021 verlängert. Für Abschlussarbeiten gilt hier eine individuellere Regelung, wobei ihr bei erschwerten Bedingungen eine Fristverlängerung beantragen könnt. Diese Regelung galt auch schon im Sommersemester 2020.


Abseits der Sonder-APO: Verlängerung der individuellen Regelstudienzeit für das WiSe20/21
Das Bayer. Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat bereits angekündigt, dass das Wintersemester 2020/21 – wie schon beim Sommersemester 2020 – nicht als Fachsemester zählen soll. Dies wirkt sich aber nicht nur auf Regeltermine und Fristen aus, die in das Wintersemester 2020/21 fallen, sondern zieht sich letztlich durch das gesamte Studium. Auch soll wieder eine von der Regelstudienzeit abweichende um ein weiteres Semester verlängerte ‘individuelle Regelstudienzeit’ eingeführt werden, die einen verlängerten Bafög-Bezug ermöglicht. Das Ministerium hat es leider noch nicht geschafft, dass entsprechende Gesetz zu formulieren, allerdings könnt ihr euch hier informieren. 

Möglichkeit für Nachholprüfungen
Ihr konntet an der Prüfung nicht teilnehmen da ihr krank wart oder aus infektionsschutzrechtlichen Gründen die Hochschule nicht betreten durftet? Prüfer:innen haben die Möglichkeit und werden auch dazu angehalten, Nachprüfungen anzubieten. Als Nachweis sind ein ärztliches Schreiben oder eine Nachricht des Gesundheitsamts und die Anmeldung zum ursprünglichen Prüfungstermin vorzulegen. Solltet ihr dieses Angebot nutzten wollen oder müssen geht bitte auf eure Dozierende zu und sprecht sie darauf an!

Veränderte Prüfungsformen
Noch bis zwei Wochen vor dem Prüfungstag kann die Prüfungsform von einer Präsenz- zu einer Fernprüfungsform geändert werden. Zugelassen sind das Take-Home-Exam, Elektronische Fernprüfungen, Elektronische Prüfungen sowie eine Mündliche Prüfung. Die Rahmenbedingungen dieser Prüfungsformen findet ihr hier in der Sonder-APO.

Prüfungsteilnahme
In jenem Fall (und auch jedem anderen Fall) könnt ihr jedoch wie immer bis kurz vor Prüfungsbeginn nicht zur Prüfung antreten.
Daraus entstehen für euch keine weiteren Konsequenzen. Ihr müsst euch folglich nicht abmelden, sondern könnt über euren Antritt noch in letzter Sekunde entscheiden. Und wie jedes Semester könnt ihr, auch wenn ihr euch nicht angemeldet habt, zu Prüfungen erscheinen und sie mitschreiben. Denkt in diesem Semester jedoch an eure Mund-Nasen-Bedeckung und das Lesen der Handreichnungen zu den verschiedenen Prüfungsformen.

’Freischuss’ – ja oder nein?
Prüfungen, die im Wintersemester 2020/21 angetreten werden, werden auch im Falle des Nicht-bestehens gewertet. Ein Wiederholungsversuch zur Notenverbesserung ist ausgeschlossen. Es gibt also leider wieder keinen allgemeinen Freischuss. Das bedeutet: Eine abgelegte Prüfung, egal ob Hausarbeit, Take-Home-Exam, Referat oder schriftliche Prüfung (etc.) zählt. Wer sie mit 5.0 nicht besteht, erhält einen Zweitversuch. Erbrachte Noten können nicht verbessert werden.
Allerdings: Abweichend von dieser Regelung werden nicht bestandene videoüberwachte schriftliche Fernprüfungen (keine: Take-Home-Exams, keine mündlichen Fernprüfungen oder E-Prüfungen) im Wintersemester 2020/21 nicht gewertet. Diese Prüfungen gelten dann als nicht angetreten.

zum Schluss ..  Wir wissen, dass dieses Ergebnis nicht voll zufriedenstellend ist und die Chancengleichheit nicht für alle gegeben ist. Jedoch haben wir unser Möglichstes gegeben um für so viele Studierende wie möglich eine faire Lösung zu erwirken.

Sind bei euch trotzdem noch Dinge unklar? oder habt ihr andere Schwierigkeiten, Anliegen und Probleme?
Wir sind natürlich auch weiterhin für eure Anliegen und Problemen da!

Herzliche Grüße
Eure Sprecher:innenrat im Namen der StuV – Susi, Paul, Regina, Flo, Philipp, Viktor & Simon

Zusammen schaffen wir das!

Informationen und Beratungsstellen für das Studium und bei Notlagen

Liebe Studierende,

Uns allen stehen nun die sowieso schon düsteren Wintermonate bevor und das auch noch mit Kontaktbeschränkungen in Zeiten der Corona-Pandemie. Dies möchten wir zum Anlass nehmen – Euch für so viel Durchhaltevermögen und Geduld bei den fortlaufenden digitalen Lehrformaten zu danken. Wir gemeinsam, Lehrende, Studierende, Mitarbeiter:innen können für die Zukunft von dieser Zeit und den Erfahrungen sehr profitieren und ein zwar außergewöhnliches, aber gutes Wintersemester haben.

Dabei dürfen wir aber unsere Gesundheit und die der anderen nicht vergessen.
Dazu gehört aber nicht nur die Frage nach der Vermeidung einer Corona-Infektion, sondern auch die psychische Gesundheit. Diese kann durch das Alleisein und durch die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen leiden. Dafür gibt es an unserer Hochschule und in Regensburg vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten. Auf die Wir euch Alle hinweisen möchten:

1 | Allg. Studienberatung mit psychosozialer Beratung – Servicestelle der OTH Regensburg

Diese bietet eine vertrauenswürdige Anlaufstelle für Eure persönlichen Probleme und Hilfestellung bei der Erarbeitung von individuellen Lösungswegen in Krisen und Konfliktsituationen. Kontakt: psychosoziale-beratung@oth-regensburg.de

  • Offene Zoom-Sprechstunde der allgemeinen Studienberatung:
    Jeden Mittwoch, 9-10 Uhr, Einwahldaten: https://oth-regensburg.zoom.us/j/87663212609
  • Studienberatung im E-Learning
    In diesem GRIPS-Kurs Infos zu Zeit-, Lern-, Stressmanagement und zur Prüfungsvorbereitung und zum Thema Resilienz vermerkt.
  • Angebot “Studierende für Studierende – Ich schenk dir mein Ohr am Telefon”
    Hier könnt ihr euch auf Augenhöhe unter Studierenden austauschen und euch Anliegen von der Seele reden, eventuell gemeinsam Strategien gegen den Corona-Frust entwickeln oder einfach ungezwungen quatschen. Das Anliegen: Niemand soll in unserer Hochschule einsam oder allein mit seinen Gedanken sein. Wir hören gerne zu!
    Ihr könnet montags, mittwochs und donnerstags von 12 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer 0941/943 8045 anrufen. Die Student:innen sitzen alleine im Büro und haben Schweigepflicht. Sie sind keine Psychologinnen oder Therapeutinnen.

2 | Ansprechpartner der Studierendenvertretung

Wenn ihr euch diskriminiert oder sexuell belästigt fühlt, wendet euch gerne an uns. Wir beraten euch gerne vertraulich und auf Wunsch auch anonym. Sei es nur ein Gespräch oder das Einleiten weiterer Schritte – ihr entscheidet. Wir sind auch ansprechbar, wenn ihr Diskriminierung oder sexuelle Belästigung beobachtet habt.

studentische Beauftragte für sexuelle Belästigung und Diskriminierung – Susanne Kreipp + Viktor Weingardt
Kontakt: gegen-diskriminierung@oth-regensburg.de

3 | Externe Beratungs- und Hilfsmöglichkeiten

Hier haben wir für euch ein PDF mit vielen weiteren Anlaufstellen verlinkt. Dort findet ihr Hilfe bei akuten psychischen, sozialen und familiären Problemen sowie einige Programme als Hilfe zur Selbsthilfe. 

Seid achtsam mit euch selbst und schaut auch auf andere!
Am wichtigsten ist uns aber noch einmal den Hinweis zu geben, dass ihr gegenseitig aufeinander Acht gebt und eure Kontakte in den sozialen Netzwerken nutzt, aber auch die Zoom-Meetings in Seminaren oder die Austauschplattformen die eure Fachschaften ins Leben gerufen haben. Regemäßiger Austausch ist wichtig! Nutzt das virtuelle Veranstaltungsangebot der StuV, eurer Fachschaft und der Kulturschaffenden Regensburgs, damit die soziale Isolation nicht allzu groß wird.

So wünschen wir euch eine gute und mindestens virtuell kontaktreiche Herbst-, Winter- und Weihnachtszeit!

Eure Studierendenvertretung,
Susi, Paul, Regina, Flo, Jule, Viktor & Simon

CORONA UPDATE

Liebe Studierende,

Es tut sich wieder was! Wir haben für euch wichtige und interessante Infos bezüglich des Studiums in Zeiten der ‘Corona-Pandemie’ an unserer Hochschule zusammengestellt.


Zählt jetzt das Sommersemester 2020 oder nicht? und wenn ja, in welchen Bereichen gibt es Änderungen?
Wir klären auf: Die in den SPOen festgelegte Regelstudienzeit bleibt unverändert, aber das Sommersemester 2020 zählt nicht als Fachsemester. Dies wirkt sich aber nicht nur auf Regeltermine und Fristen aus, die in das Sommersemester 2020 fallen, sondern zieht sich letztlich durch das gesamte Studium. Zusätzlich eingeführt wurde eine von der Regelstudienzeit abweichende um ein Semester verlängerte ‘individuelle Regelstudienzeit’. Diese ermöglicht auch den verlängerten Bafög-Bezug. Diese Regelungen gelten für alle Studierenden, die im Sommersemester immatrikuliert und nicht beurlaubt waren.

Eine Verlängerung dieser Maßnahme für das Wintersemester 2020/21 wurde vom Bayer. Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst zwar bereits angekündigt, aber noch nicht gesetzlich verankert. Weitere Infos sind hier auf deren Homepage zu finden.
 

Verlängerung der Überbrückungshilfe für Studierende
Am Freitag, dem 20.11.2020, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bekannt gegeben, dass die Überbrückungshilfen für Studierende bis einschließlich März 2021 bezogen werden können. Das BMBF setzt damit eine Forderung der Landesstudierenden-vertretungen aus Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen um.Informationen zur Beantragung der Überbrückungshilfe findet ihr hier in einem Beitrag auf unserer Website.
 

Sind bei euch trotzdem noch Dinge unklar? oder habt ihr andere Schwierigkeiten, Anliegen und Probleme?
Meldet euch wenn etwas nicht stimmt oder funktioniert! Dafür sind eure Studiengangsfachberater:innen, die Prüfungkommissionsvorsitzenden sowie die Allgemeine Studienberatung die optimalen Anlaufstellen.

.

Wir sind natürlich auch weiterhin bei Anliegen und Problemen für euch da!

Eure Studierendenvertretung,
Susi, Paul, Regina, Flo, Jule, Viktor, Simon

NEWS IM NOVEMBER

Liebe Studierende der OTH Regensburg,

Wir haben für euch ein paar aktuelle Informationen und Aktionen abseits des ‘Corona-Trubels’ zusammengestellt.

Digitaler Spieleabend

Bist du neu an der OTH? Fehlen dir die Veranstaltungen zum Semesterstart? Hast du Lust dich mal wieder in ein Abenteuer zu stürzen?      JA? Dann haben wir genau das richtige für dich!

Wie bereits in unserem Semester-Begrüßungs-Video angekündigt, veranstalten wir einen digitalen Spieleabend. Am Mittwoch, den 02. Dezember 2020, um 19 Uhr ist es soweit!  Diese Spiele bieten wir euch an:

Scribble (à 6 Personen)  Easy Peasy Lemon Squeesy – Einer malt die Anderen raten
Stadt-Land-Fluss (à 6 Personen)      Sag Stopp: „A ……“ – Oldschool mit Stift und Papier
Black Stories (à 6 Personen)      Was ist passiert? Vorlesen und Ja-Nein-Fragen beantworten
Codenames  (à 6 Personen) Habt ihr das Zeug in D. Craigs Fußstapfen als James Bond zu treten?
Hier könnt ihr schon einmal das Umgehen mit Codewörtern üben
Werwolf (à 8 – 15 Personen)   Amor, Hexer und Dorfbewohner vereinen sich?
Ja, denn sie wollen überleben

Wie funktionierts?

STEP 1 – Melde dich bis zum 30.11.2020 an, indem du eine E-Mail an studierendenvertretung@oth-regensburg.de schreibst. Erwähne im Betreff, welches Spiel du spielen möchtest.
Du hast schon eine/n Mitspieler:in? Dann schickt uns zusammen eine E-Mail damit wir euch in denselben Zoom-Raum setzten können

STEP 2 – Warte auf unsere Antwort mit der Anleitung und dem Link zum Spiel sowie dem Link für das entsprechende Zoom-Meeting

STEP 3 – Am 02.12.2020 brauchst du jetzt nur noch dem Link zum Spiel und zum Zoom-Meeting folgen und du wirst von uns in einem Raum begrüßt, kurz in alle Regeln eingewiesen und lernst auch schon deine Mitstreiter:innen kennen

STEP 4 – Spaß haben und neue Kontakte knüpfen! Für Fragen zwischendurch und um als Schiedsrichter:innen dafür zu sorgen, dass alles fair abläuft, stehen wir dir im Zoom-Meeting bis 23 Uhr zur Verfügung!

Mehrwegsystem des Studentenwerks

 Das Studentenwerk führt ab dem 1. Dezember 2020 ein pfandfreies Mehrwegsystem für die Mensa -(to-go) ein. Ab dem 01. Dezember wird es keine Möglichkeit mehr geben, die Speisen in Einwegverpackungen mitzunehmen.  So könnt ihr euch entweder vorab über die Relevo-App am Mehrwegsystem registrieren oder einen von Zuhause mitbringen.
Weitere Informationen zur Funktionsweise und Hintergründe findet ihr hier.

Bitte stellt Euch auf diese Neuerung ein und entscheidet Euch für eine der angebotenen Alternativen. Für einen Campus ohne Einwegverpackungsmüll!

OTH-APP – drei neue Features

Von Studierenden für Studierende: die offizielle Campus-App. Diese liefert aktuelle Informationen rund um euer Studium, alles komprimiert in einer App. Euer täglicher Begleiter für den Studienalltag hat drei neue Feautures erhalten.

  • der Stundenplaner darf in einer Campus App nicht fehlen. Damit habt ihr den Überblick über eure Vorlesungen, Seminare und Verantstaltunge immer griffbereit in eurer Tasche
  • Mit Lernraumfinder ist es euch möglich, schneller einen Platz zum Lernen zu finden, der ganze Campusüberblick im Überblick
  • Eine Jobbjörse, in der alle angebotenen Stellen für anstehende Praxiserfahrungen und Praktika zu finden sind

Doch wir hören hier noch nicht auf:  Neue Features stehen bereits in den Startlöchern.


Du hast noch Fragen oder Anregungen? Dann schreib uns gerne auch über unsere Social-Media-Kanäle oder per Mail!

Wir freuen uns auf dich!
Deine Studierendenvertretung
Susi, Paul, Regina, Flo, Jule, Viktor & Simon

NACHHALTIGKEITSWOCHE 16.11. – 21.11.2020

NACHHALTIGKEITSWOCHE

Liebe Studierende, liebe Angehörige der OTH Regensburg,

für viele bedeutet Klimaerwärmung irgendetwas mit steigenden Meeresspiegeln und Eisbären. Dass jede und jeder von uns auch hier in Deutschland in Freizeit, Beruf und Gesundheit zukünftig mit den Folgen zu tun haben wird, ist leider für Viele noch nicht präsent. In unserem Unialltag wird wenig Wissen über wichtige globale & gesamtgesellschaftliche Zukunftsthemen diskutiert.

Es ist höchste Zeit, sich den Zukunftsthemen anzunehmen und den Wandel, der in den Gesellschaftswissenschaften als “Große Transformation” bezeichnet wird, von der Bildung und Forschung her anzutreiben und Antworten zu finden. In welcher Gesellschaft wollen wir leben?

Deshalb hat das Netzwerk Nachhaltigkeit Regensburg zusammen mit der Studierendenvertretung der OTH und dem Uni-AStA ein abwechslungsreiches Programm für eine NACHHALTIGKEITSWOCHE vom 16.11. bis zum 21.11.2020 erstellt. Ihr könnt euch auf vielfältige Workshops, Infostände, Aktionen und Zoom-Vorträge freuen! Unbedingt rein- und vorbei schauen!
Das Programm zur Nachhaltigkeitswoche des Netzwerkes Nachhaltigkeit. Mit Unterstützung der Studierendenvertretung der OTH Regensburg.
Auch Dozierende der OTH Regensburg geben Impulse zum Thema Nachhaltigkeit.
Frau Prof. Dr. Sandra Hamella (OTH/BW) referiert zum Thema “Das Nachhaltigkeitsblabla – oder warum es so schwierig ist, Worten Taten folgen zu lassen”.

 

Das Regensburger Programm findet ihr auch auf der Website https://blog.regensburg-nachhaltigke.it.

Die Nachhaltigen Hochschultage Bayern vom 16.11. – 20.11.2020 geben hierfür mit landesweiten Aktionen an den Hochschulen, sowie einer großen Auftakt- und Abschlussveranstaltung einen großen Rahmen. So könnt ihr euch auch bei anderen Hochschulen zu interessanten Nachhaltigkeitsthemen informieren. Mehr dazu findet ihr auf der Webseite nachhaltige.hochschultage-bayern.de.

Um hochschulpolitisch besser wirken zu können, ist es uns außerdem wichtig, dass Daten und Fakten zu den Hochschulen erhoben werden. Es soll analysiert werden in welchem Maße verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit an den bayerischen Hochschulen gelebt werden oder werden sollen. Füllt doch bitte folgende Umfrage der LAK (Landesastenkonferenz) aus:  

Umfrage zur Nachhaltigkeit an bayerischen Hochschulen

Eure StuV     mit unserem Referat Soziales + Nachhaltigkeit und dem Netzwerk Nachhaltigkeit
Susi, Paul, Regina, Flo, Jule, Viktor & Simon

how to ONLINE LEHRE

Liebe Studierende der OTH Regensburg, liebe Studierende im ersten Studiensemester,

Auch das bevorstehende Wintersemester wird nicht wie gewohnt möglich sein. Die Lehrveranstaltungen werden weiterhin über digitale Formate abgehalten, ergänzt von gezielt geplanten Präsenzpunkten. Um die Atmosphäre für alle Beteiligten an der digitalen Lehre so angenehm wie möglich zu gestalten und Studierenden im ersten Semester beim Einstieg in dieses Kommunikations- und Studienformat zu unterstützen möchten wir euch mit dieser Mail einen kurzen „Zoom-Leitfaden“ an die Hand geben.

In kürze: Kamera an – Mikro aus – Mitmachen – aber auch: Privatsphäre für euch und andere

Keine Sorge, wir möchten euch keineswegs Vorschriften machen. Doch wenn wir alle ein paar kleine Dinge beachten, schaffen wir einen Mehrwert von dem Alle profitieren!

Kamera an!

Das Nutzen der Kamera während einem Online-Seminar ist zwar nicht verpflichtend, bringt jedoch sehr viele Vorteile mit sich. So ist es möglich eine persönlichere Umgebung und Kommunikation zu schaffen, bei eingeschalteter Kamera konzentrierter zu bleiben und somit aktiven und partizipativen Austausch zu schaffen. Die Dozierenden freuen sich über unmittelbare Resonanz von euch und ihr nehmt aus den Seminaren mehr mit. Die Motivation steigt auf beiden Seiten – eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.
Oder ihr könnt auch ein Profilbild hinterlegen, um auch bei ausgeschalteter Kamera die persönliche Atmosphäre nicht zu verlieren.

Rücksicht – Ruhe + Privatsphäre

Eine ruhige Lernumgebung ist sowohl in der Vorlesung, in der Bib, als auch bei euch Zuhause wichtig für einen guten Lernerfolg. Man möchte nicht gestört werden und sollte deshalb genauso auf andere Rücksicht nehmen. Das heißt: Das Mikrofon sollte nur bei Bedarf eingeschaltet werden, sodass störende Hintergrundgeräusche möglichst vermieden werden.

Man lässt sich nicht gern von Fremden ins eigene Zimmer blicken, nicht wahr?
Deshalb wählt euch mit eurem Vor- und Nachnamen ein, lasst keine kursfremden Personen mit zusehen und gebt die Zugangsdaten auch nicht an Dritte weiter. Es ist völlig okay wenn mal ein Familienmitglieder oder MitbewohnerInnen durch das Bild laufen, aber wir sollten unser Bestes geben die eigene Identität, eure Privatsphäre und auch die der anderen zu wahren und zu schützen.

Die aktuelle Situation eröffnet uns eine neue Art die Lehre mitzugestalten. Wir sollten diese Chance nutzen, da wir von den Erfahrungen und dieser neuen Infrastruktur nur profitieren können. Deshalb hier nochmal der Aufruf an alle: Nutzt den Austausch, wenn ihr die Möglichkeit dazu habt!

also: Kamera an – Mikro aus – Mitmachen – aber auch Privatsphäre: für euch und andere


Euere StuV
Susi, Paul, Regina, Flo, Jule, Viktor & Simon

Willkommen an der OTH Regensburg

Anlässlich des Semesterstarts stellen die Studierendenvertreter Simon Schwarzmann und Liam McNeilly sich und die Arbeit der Studierendenvertretung vor.

WILLKOMMEN AN DER OTH REGENSBURG

Liebe Studierende der OTH Regensburg, liebe Studierende im ersten Studiensemester,

Wir, die Studierendenvertretung, begrüßen euch herzlich in diesem Wintersemester 2020/21 und wünschen euch einen guten Semesterstart!
In einem normalen Semester hätten wir euch, die Erstsemester, persönlich begrüßen können. Da dies in diesem Semester leider erneut nicht möglich ist, haben Liam McNeilly und Simon Schwarzmann für euch und für alle Studierenden in den höheren Semestern ein Video zum Start des Wintersemesters 2020/2021 an der OTH Regensburg aufgenommen.


Stud-Chat – Kommunikationsplattform für alle Studierenden der OTH Regensburg

Gerade in Zeiten mit wenigen Präsenzveranstaltungen und digitaler Lehre ist es schwer neue Kontakte zu knüpfen oder sich mit seinem Studiensemester auszutauschen.
Dafür hat die Studierendenvertretung eine Chat-Plattform für alle Studierende ins Leben gerufen. Wir erhoffen uns auf diese Weise einen leichteren Einstieg in das Campus-Leben für alle Neulinge. Im Stud-Chat könnt ihr euch auf einfachem und unverbindlichem Weg mit Mitstudierenden austauschen, Fragen an die Studierendenvertretung oder an eure Fachschaft stellen.
Der Stud-Chat liegt auf einem Server der OTH Regensburg, somit müsst ihr euch dort nicht registrieren, sondern könnt euch einfach mit der RZ-Kennung und eurem Passwort anmelden. Ihr werdet dort automatisch in den Channel eures jeweiligen Studiengangs hinzugefügt. Ihr könnt also sofort mit euren Mitstudierenden in Kontakt treten. Probiert den Stud-Chat doch gleich mal aus!


Beginn der neuen Amtszeit der Studierendenvertretung

Zum 1. Oktober hat die neu gewählte Studierendenvertretung ihre Arbeit aufgenommen. Regina Griesbeck (IM) und Florian Hollweg (M) vertreten die Studierenden im Senat. Zusammen mit Paul Koperski (ANK), Susanne Kreipp (A), Jule Brischar (ANK), Viktor Weingardt (EI) und Simon Schwarzmann (IM) bilden sie den studentischen SprecherInnenrat. Außerdem nimmt der Konvent in neu gewählter Besetzung seine Arbeit auf.
Wir vertreten euch in hochschulpolitischen Angelegenheiten, aber auch bei weiteren Problemen in der Hochschule sind wir für euch persönlich da. Ihr könnt euch jederzeit an uns wenden. Wir helfen euch gerne weiter! Besucht auch gerne unsere Instagram oder Facebookseite und findet dort, sowie auf unserer Website weitere Infos.

Wir wünschen euch alles Gute zum Vorlesungsstart und bleibt gesund!

Euere StuV
Susi, Paul, Regina, Flo, Jule, Viktor & Simon

LogoFull