DEIN CAMPUS

Campus Seyboth-/Galgenbergstraße mit OTH-See
Quelle: StuV OTHR
Standort Prüfeninger Straße – Mensainnenhof
Quelle: OTH Regensburg/ Stefan Hanke

Der Campus in Regensburg ist zweigeteilt. Die Fakultäten Bauingenieurwesen, sowie die Gesundheitswissenschaften befinden in der Prüfeninger Straße. Der Hauptteil mit Mensa, Bibliothek und den größten Anteil an Fakultäten befindet sich an der Seyboth- und Galgenbergstraße. Die Universität und Hochschule grenzen aneinander und bilden so einen gemeinsamen Campus.

Räume finden

Der Campus ist in zwei Teile gegliedert. Gebäude A, B, C, D, E, G, H, I, J, K, Q, R, S, T und Y befinden sich am Standort Seybothstraße/ Galgenbergstraße. Gebäude P ist in der Prüfeninger Straße.

Die Raumnummern sind aus drei Teilen aufgebaut (z.B. S053)
1. Standort S
2. Stockwerk 0
3. Raumnummer 53

Das Beispiel S053 befindet sich also in der Seybothstraße, Erdgeschoss, Zimmer 53. Räume im Untergeschoss sind mit einem Minus zwischen Standort und Stockwerk gekennzeichnet (z.B. S-102).

Die folgenden Websites können bei der Raumsuche weiterhelfen:

Gesamtübersicht Campus Seyboth-/Galgenbergstraße

Gebäudepläne- und Raumpläne für alle Stockwerke (Campus und Standort Prüfening)

Gesamtübersicht Uni Regensburg

Kürzel Standorte:
A B C D E – versch. Flügel im Maschinenbaugebäude (Galgenbergstraße)
G H I J – Haus der Technik, Fakultät Bauingenieurwesen
K – Fakultät Mathematik und Informatik
L – Fakultät Architektur
P – Standort Prüfeninger Straße
Q – Mensa
R – Bibliothek
T – Laborgebäude Mikrosystemtechnik
Y – Studierendenhaus

Wege zur Hochschule

Mit dem Fahrrad

Ein Großteil der Studierenden kommt mit dem Fahrrad. Dank gut ausgebauter Radwege ist die OTH bequem mit dem Fahrrad zu erreichen. Aber Achtung: Es empfiehlt sich ein gutes Schloss, da Regensburg leider ein Problem mit vielen Fahrraddiebstählen hat.

Mit dem Bus

Die Stadt Regensburg besitzt ein einigermaßen gut ausgebautes Busnetz, so kann man die Hochschule an allen Standorten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreichen. Dein gültiger Studierendenausweis dient als Fahrkarte.

Standort Prüfeninger Straße: Vom Bahnhof, dem Busbahnhof Albertraße oder der anderen Donauseite kommt am besten mit der Linie 1 zur Prüfeninger Straße. Kommt man aus der Altstadt kann man ab der Thundorfer Straße auch die Linie 4 nehmen. Die Linie 4 fährt außerdem zu den Wohnheimen in der Klenzestraße und verbindet die OTH in der Prüfeninger Straße mit dem gemeinsamen Campus der OTH und Uni Regensburg (Standort Seyboth- und Galgenbergstraße).

Campus OTH: Standort Seyboth- und Galgenberger Straße und Sammelgebäude: Vom Bahnhof und der Innenstadt fahren die Linien C6 und 6 zur OTH über die Galgenberger Straße und dann weiter zur Universität. Die Linien C1 und 11 fahren die Hochschule über die Universitätsstraße an und halten an der Seybothstraße, bevor sie weiter zur Universität fahren. Die Wohnheime in der Klenzestraße sind mit den Linien 4 und C4 erreichbar. Diese Buslinie fährt bis zur Universität.

Weitere Streckennetze, Fahrpläne und Echtzeitinformationen gibt es unter www.rvv.de oder in der RVV-App.

Semesterticket: Als Fahrkarte benötigt ihr im gesamten RVV-Verbundraum, nur euren Studentenausweis. Somit könnt ihr von Neustadt bis Weiden oder Neumarkt bis Eggmühl alle Busse und Züge kostenlos benutzen. Zur Finanzierung des Semestertickets muss jeder Studierende vor dem Beginn des neuen Semesters einen Solidaritätsbeitrag bei der Rückmeldung bezahlen. In den allermeisten Fällen könnt ihr so deutlich günstiger Bus und Bahn fahren und ihr schont zusätzlich die Umwelt. Für alle Nachtschwärmer fahren freitags und samstags Nachtbusse alle Stunde ab 00.30 bis 04.30 Uhr.

Mit dem Auto

Die zwei Standorte der Hochschule Regensburg liegen sehr verkehrsgünstig und sind durch die gute Autobahnanbindung auch von außerhalb sehr gut erreichbar. Da die Hochschule und Universität stetig wachsen, herrscht ein Mangel an Parkplätzen.

Mensen und Cafeterien

Den Regensburger Studierenden stehen insgesamt drei Mensen zur Verfügung, zum einen die Mensa im Gebäude in der Seybothstraße, zum anderen die auf dem Uni Campus befindliche Uni-Mensa und die kleine Mensa im Untergeschoss des Gebäudes in der Prüfeninger Straße. Für den kleinen Hunger zwischendurch sind zahlreiche Cafeterien über den gesamten Campus von OTH und Universität verteilt.

Mensa

Auswahl
Neben den Hauptgerichten gibt es eine Auswahl an Beilagen und Nachspeisen, sowie ein Salatbuffet. Ein Gericht ist immer vegetarisch und häufig auch vegan, dies ist, zusammen mit Allergenen auch auf den Schildern vermerkt. Getränke können ebenfalls in jeder Mensa gekauft werden.

Regionalität und Nachhaltigkeit
Das Studentenwerk achtet zumehr auf Aspekte der Nachhaltigkeit. So gibt es Getränke und Speisen nur noch im Mehrwegbehälter. Mehr zu den Systemen der Mehrweg-Pfandbecher und dem Mehrweg-to-go-System findet ihr unter den Verlinkungen. Außerdem sind alle Mensen Bio-Zertifiziert und achten auf die Regionalität der Speisen und Zutaten.

Speisepläne
Die aktuellen Speisepläne der Mensen (inklusive der Preise) werden an Infomonitoren angezeigt und sind online auf der Seite des Studentenwerks Niederbayern-Oberpfalz sowie in der OTH-App abrufbar. Die Speisepläne und Preislisten der Cafeterien hängen vor Ort aus.

Das Studentenwerk bietet dem Nachwuchs studentischer Eltern bis zum 6. Lebensjahr einen kostenlosen Kinderteller. Das Kind kann sich ein Hauptgericht und eine Beilage (dies kann auch eine Suppe oder ein Dessert sein) aus dem aktuellen Tagesangebot auswählen. Als Berechtigung gilt die sog. Kinderteller-Mensacard. Um diese zu erhalten, muss im Mensacard-Büro (in der Mensa an der Uni; Zugang von der Albertus-Magnus-Straße) eine Kopie der Geburtsurkunde und die Studienbescheinigung des studentischen Elternteils vorgelegt werden. Bei Kauf des Kindertellers muss das Kind an der Kasse dabei sein.

Preise der Mensa
Suppen: ca. 0,80€
Hauptgerichte: ca. 2,20 € bis 4,80€
Beilagen/Nachspeisen 0,80€ bis 1,60€
Salatbar: ca. 1,10€/3,00€
Die Preise abends variieren von den Mittagspreisen.

Die Bezahlung erfolgt mit eurem Studierendenausweis (MensaCard zum Auflagen ist inkludiert, oder Bargeldlos mit allen gängigen EC- und Kreditkarten.

Öffnungszeiten Mensa
Mensa Seybothstraße
Mensa Uni Regensburg

Cafeteria

für den Hunger zwischendurch

In den Cafeterien gibt es für jeden Geschmack und den kleinen Hunger zwischendurch etwas. Folgende Speisen werden angeboten: Belegte Semmeln, warme Speisen wie eine Leberkäsesemmel, Wiener Debreziner, Kuchen, frisches Obst und Jogurt. Zudem gibt es eine Auswahl an Schokoriegeln und anderen Süßigkeiten. In der Cafeteria gibt es Kaffeeautomaten, von Filterkaffee bis Latte Macciato ist alles dabei. Es werden auch verschiedene Teesorten angeboten. Für diejenigen, die ihre eigenen Teebeutel mitnehmen kann man für 20 Cent heißes Wasser erwerben.

Öffnungszeiten der Cafeterien
Cafeteria Maschinenbau
Cafeteria Seybothstraße
Cafeteria Prüfening

Bibliothek

Mit der Hochschulbibliothek kommt wohl jeder Studierende in Berührung. Der Bestand umfasst circa 190.000 Medieneinheiten sowie etwa 83.000 lizenzierte E-Books und 19.000 E-Journals zu allen an der Hochschule gelehrten Studiengängen sowie Literatur aus angrenzenden Fächern zur Vertiefung und Ergänzung des Fächerspektrums.

Die Bibliothek bildet also eine fantastische Ausgangsbasis, wenn man Vorlesungen nachzuarbeiten hat, aus Büchern auf die anstehenden Prüfungen lernen will oder einfach nach Lust und Laune seinen Wissensdurst stillen möchte.
Auch für Lernwütige, die nicht unbedingt den Bestand der Bibliothek nutzen müssen, um ihr Wissen zu erweitern, sondern einfach die angenehme Lernatmosphäre genießen wollen, ist die Hochschulbibliothek ein beliebtes Ziel, da auch das Angebot an Gruppenarbeitsräumen und Lernplätzen relativ hoch ist. Nichtsdestotrotz handelt es sich nach wie vor um eine Bibliothek, was heißt, dass absolute Ruhe angesagt ist. Sollte man sich dennoch vom Getippe oder Geblättere des Nachbarn gestört fühlen, gibt es an der Ausleihe einen Ohrstöpsel-Automat.

Allgemeines

Regeln – Selbstverständlich gibt es in der Hochschulbibliothek ein paar Grundregeln, die man beachten muss:

  • Keine großen Taschen mit reinnehmen (Spinde nutzen)
  • Essen ist verboten
  • Getränke dürfen nur in Flaschen mitgenommen werden
  • Laptop, Skripte und Bücher dürfen natürlich mitgenommen werden

Spinde – Vor der Bibliothek befinden sich eine Garderobe und absperrbare Spinde. Die Schlüssel kann man sich für den jeweiligen Tag mit seiner OTH-Karte am Schlüsselautomaten ausleihen. Am Bibliothekseingang sind Tragekörbe zu finden um z.B. Skripte und Bücher unkompliziert mit in die Bibliothek nehmen zu können.

Im Internet ist die Hochschulbibliothek natürlich auch zu erreichen. www.oth-regensburg.de/hochschule/einrichtungen/hochschulbibliothek.html

Tipps zur Bibliotheksnutzung

Aufstellung – Die Bücher sind in der Systematik der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) nach dem jeweiligen Sachgebiet geordnet. Am Kopfende jedes Regals befindet sich eine Liste aller Themengebiete, die in dem Regal zu finden sind. Um ein spezielles Buch zu finden, empfiehlt sich die Suche im Regensburger plus (OPAC) mit einem der dafür bereitgestellten Rechner. Die jeweiligen Bücher findet man dann anhand der Signatur, die sich im Wesentlichen aus einer Buchstabenkombination (z.B. QP für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre), einer Zahl zur genaueren Beschreibung des Buches (z.B. QP 300 für Unternehmensführung) und dem verschlüsselten Namen des Autors zusammensetzt. Aktuelle Zeitungen findet man im Zeitungsleseraum. Die aktuellen Fachzeitschriften für alle Fächer stehen im Untergeschoss bereit.

Regensburger Katalog plus (OPAC) – Der OPAC ist ein öffentlich zugänglicher Online- Bibliothekskatalog, in dem man recherchieren kann, wo ein benötigtes Medium zu finden ist. Zugriff darauf gibt‘s entweder über einige spezielle Rechner in der Bibliothek oder bequem übers Internet. Damit ist es dann möglich, sich für Medien vormerken zu lassen, sie zu bestellen, die Leihfrist zu verlängern oder in Form von E-Books herunterzuladen (siehe unten).

Ausleihe – Für Bücher beträgt die Leihfrist vier Wochen. Sollte sich jemand für das Buch vormerken lassen, muss das Buch nach diesen vier Wochen zurückgegeben werden. Wenn nicht, verlängert sich die Frist automatisch um weitere vier Wochen. Diese Verlängerung kann jedoch jederzeit verkürzt werden, wenn jemand anderes das Buch benötigt. Nach diesen vier Wochen muss man das Buch in seinem persönlichen Konto im Regensburger Katalog plus ein weiteres Mal verlängern oder abgeben. Wer es versäumt, ein Buch zurückzubringen, bekommt ein Anschreiben von der Bibliothek mit der Aufforderung eine Gebühr von 7,50 € zu entrichten, also besser immer rechtzeitig abliefern. Zeitschriften des aktuellen Jahrgangs können über Nacht ausgeliehen werden. Präsenzbestände von Büchern (kleiner gelber Aufkleber auf dem Rücken mit Aufschrift: „nicht entleihbar“) können nur über das Wochenende ausgeliehen werden, sprich Freitagnachmittag bis Montagmittag um 12:00 Uhr.

Fernleihe & Anschaffungen – Sollte ein Buch, das benötigt wird, nicht in der Hochschulbibliothek vorhanden sein, so kann man dieses über eine sogenannte Fernleihe von anderen Bibliotheken ausleihen oder einen Anschaffungsvorschlag einreichen. Ist man fest davon überzeugt, dass ein Buch einfach in der Bibliothek stehen sollte und man ist nicht direkt darauf angewiesen, empfiehlt sich der Anschaffungsvorschlag auf der Webseite der Hochschulbibliothek. Je nach finanzieller Lage und Dringlichkeitsformulierung dauert die Anschaffung zwischen 2 Wochen und 3 Monate. Derjenige, der das Buch vorgeschlagen hat, bekommt es übrigens als Erster.

Ausleih- und Rückgabeautomat – In der Hauptbibliothek Seybothstraße stehen drei Ausleihautomaten zur Verfügung. Dort kann man mithilfe seiner OTH-Karte computergestützt mehrere Bücher gleichzeitig ausleihen und spart sich so Wartezeiten an der Theke. Der Rückgabeautomat befindet sich außen neben dem Eingang der Bibliothek, dort kann man auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten seine Bücher einzeln zurückgeben. In der Teilbibliothek Prüfeninger Straße ist eine Ausleihe nur persönlich möglich. Zurückgegeben werden können die Bücher aber auch außerhalb der Öffnungszeiten. Dafür gibt‘s vor dem Eingang der Bibliothek einen Kasten. Ab in die Klappe und schon sind sie weg.

Kurse – Die Hochschulbibliothek bietet Kurse an, die alle OTH-Studierende beim wissenschaftlichen Arbeiten unterstützen. Dort bekommt man z. B. gezeigt, wie man professionell im OPAC recherchiert oder mit Hilfe der teils recht komplexen Fachdatenbanken die neueste Literatur zum Thema findet. Auch Kurse zum momentan schwer angesagten Literaturverwaltungsprogramm Citavi stehen regelmäßig auf dem Programm.

E-Books – Seit einiger Zeit gibt es an der Bibliothek eine größere Auswahl an E-Books, die man sich kapitelweise oder auch komplett herunterladen und ausdrucken kann. Alle E-Books sind im OPAC abgebildet. Auf E-Books kannst du auch außerhalb des Hochschulnetztes (also von Zuhause) mit einer aktiven VPN-Verbindung zugreifen. Es ist möglich, über Springer u.A., E-Books kostenlos zu beziehen.
Voraussetzung hierfür ist eine VPN Verbindung oder eine
direkte LAN Verbindung (Kabelverbindung)

Technik Ausleihe – E-Book-Reader, USB-Sticks, Scan-Mäuse, Lesestifte, Tablets oder Laptops kannst du als Student für eine gewisse Zeit kostenfrei entleihen.

CIP-Pool & Rechner in der Bibliothek – In der Hauptbibliothek Seybothstraße befinden sich an mehreren Orten Rechner. Direkt beim Eingang sind einige rein zur Buchrecherche gedachte Arbeitsplätze. Zudem gibt es im Obergeschoss an der linken Fensterfront einige Rechner und im Untergeschoss direkt wenn man von der Treppe runter kommt. Und es gibt ein Selbstlernzentrum im Untergeschoss neben der Leseterrasse mit PC´s, mit denen man auch ins Internet kommt. Ebenso gibt es in der Teilbibliothek Prüfening Straße in der Prüfening Straße einige Rechner im Leseraum.

Buchscanner – am Standort Seybothstraße stehen drei Buchscanner und drei Kopierer zur Verfügung. Mit den Buchscannern kann man bequem Seiten aus Büchern oder Zeitschriften auf seinen USB-Stick digitalisieren und das, Dank der speziellen Bauart, auch noch buchschonend. Sie befinden sich im Gruppenraum 21.

Leseterrasse – Als besonderes Schmankerl wird eine Leseterrasse mit neuem Mobiliar und mit idyllischem Blick auf den Hochschul-Tümpel und die Glasfassade des Maschinenbaugebäudes betrieben, auf welche man sich bei angenehmen Wetter gemütlich zum in der Sonne Fläzen und Schmökern niederlassen kann. Die Bibliothek als Dauerarbeitsplatz `Carrels` – Hat man vor, über längere Zeit regelmäßig in der Bibliothek zu arbeiten und braucht dafür eine größere Menge an Büchern, weil man z.B. eine Abschlussarbeit schreibt, kann man sich einen praktischen abschließbaren Rollcontainer oder sogar sein persönliches Glasbüro mit eigenem Schreibtisch reservieren. Leider ist die Anzahl in beiden Fällen beschränkt, deswegen sollte man sich frühzeitig um die Reservierung im bestimmten Zeitraum kümmern. Das Bibliotheksteam gibt gerne Auskunft darüber, welche Bedingungen erfüllt sein müssen und wie es um das Prozedere bestellt ist.

Hauptbibliothek Seybothstraße

Fachgebiete:
– Allgemeinwissenschaften
– Architektur, Design und Bauforschung
– Bauingenieurwesen
– Betriebswirtschaft
– Maschinenbau
– Verfahrenstechnik
– Elektrotechnik
– Mechatronik
– Informatik
– Mathematik
– Mikrosystemtechnik
– Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften
– Allgemeine Literatur

Teilbibliothek Prüfeninger Straße

Fachgebiete:
– Gesundheitswissenschaften
– Hebammenkunde

Die Öffnungszeiten der Hochschulbibliothek sind auf der Bibliothekhomepage einzusehen.

Die geänderten Öffnungszeiten während der Semesterferien sind unter Aktuelles zu finden:

Weitere wissenschaftliche Bibliotheken

Mit der OTH-Karte können alle Studierende auch an der Universitätsbibliothek und an der Staatlichen Bibliothek Regensburg Bücher entleihen. Durch eine Kooperation der drei Bibliotheken ist es sogar möglich, Bestände der Universitäts- oder Staatlichen Bibliothek über den OPAC an die Hochschulbibliothek zu bestellen. Diese kann man dann nach Wunsch entweder in der Hauptbibliothek Seybothstraße oder auch in der Teilbibliothek Prüfeninger Straße abholen und entleihen. Die Öffnungszeiten der verschiedenen Bibliotheken, Teilbibliotheken und der Zentralbibliothek der Universität Regensburg sind sehr unterschiedlich. Für Wochenend- und  Spätlerner seien hier die Lesesäle von Wirtschaft und Recht empfohlen, die die längsten Öffnungszeiten am Campus haben.

Neben der Hochschulbibliothek gibt es in Regensburg eine Vielzahl von Bibliotheken, von denen einige auch wissenschaftliche Literatur bereithalten. Eine Übersicht nahezu aller Regensburger Bibliotheken findet sich unter: www.regensburger-bibliotheken.de/

Bikestation

Du bist am Campus und hast Probleme mit deinem Fahhrad? Kein Problem. Deine Studierendenvertretung hat sich vor einigen Jahren für eine Bikestation eingesetzt. Dort finest du eine Fahrradpumpe, Ersatzteile wie Fahrradschleuche und ein bisschen Werkzeug. Wo? Der offene Weg der den OTH See und die Galgenbergstraße verbindet (zw. Gebäuden A-B-C und G-H-I-J)